Extrembergsteiger Ueli Steck

Multivisionsschau: Der Alleingänger

Solothurn, 11. März 2008, Landhaussaal

Ueli Steck (* 1976 in Langnau) ist ein Schweizer Extrembergsteiger.

Steck gilt als einer der weltbesten Solokletterer. Er ist gelernter Zimmermann und lebt in Ringgenberg bei Interlaken. Schon mit 17 beherrscht er neun der elf Schwierigkeitsgrade beim Klettern. Als 18-Jähriger durchsteigt er die Eiger-Nordwand, dann im Montblanc- Massiv den berühmten Bonatti-Pfeiler. Im Juni 2004 kletterte er das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau innerhalb von 25 Stunden. Weitere Erfolge feierte er mit dem Khumbu-Express, für welchen er vom Klettermagazin "Climb" zu den drei besten Alpinisten Europas gewählt wurde und auch dem Excalibur-Pfeiler (Gadmen), welchen er Free-Solo kletterte.

Auf der direkten Linie über die Südflanke zum Gipfel der Annapurna im Himalaja wollte er im Mai 2007 als erster Mensch die 2500 Meter hohe Steilwand aus Eis und Stein im Alleingang bezwingen, doch endete der Besteigungsversuch zwischen 5800 und 5900 Metern Höhe, da Ueli Steck von einem herabfallenden Stein getroffen wurde. Bewusstlos und mit zertrümmertem Helm rutschte Steck mehr als 200 Meter ab, blieb aber bis auf Prellungen und eine Gehirnerschütterung unverletzt.

1995 Eiger Nordwand Heckmair-Route, (1800m AS)
1998 Mönch Hastoncouloir, Solo in 3,5 Std. (1000m AS-)
1999 Eiger Lauperroute, Solo in 5 Std. (1800m AS-)
2000 Eiger Nordwand Yetiroute Zweitbegehung (7c/A0)
Mönch Nordwand Diretissima Erstbegehung (1000m M5/Wi5)
2001 Grandes Jorasses Walkerpfeiler, Winterbegehung (1200m AS)
Pumori Erstbegehung (1400m M4/80 Grad Eis)
Erstbegehung der Route „The Young Spider“ in der Eiger Nordwand (1800m M7/Wi6; 7a/A2)
2002 Mount Dickey, Alaska Erstbegehung (1700m M7+ AI6 5.9/A1)
2002/03 2 Versuche Jannu (7710m) Nordwand Nepal zusammen mit Erhard Loretan
2003 Punta Heron (Patagonien)
Rotpunktbegehung La vida es silbar (Eigernordwand 900m 7c)
2004 Trilogie Eiger Mönch Jungfrau (Nordwände) 25 Stunden
2005 Erste Solobegehung Tawoche Ostwand (6515m)
Erste Solobegehung Cholatse Nordwand (6440 Meter)
2006 Solobegehung der Matterhorn-Nordwand
Eiger Nordwand Winter-Solobegehung von „The Young Spider“
Gipfelerfolg am Gasherbrum II Ost (7772 m)
2007 Eiger Nordwand, Speedrekord Heckmair Route in 3:54 Std, solo
2008 Eiger Nordwand, Speedrekord Heckmair Route in 2:47:33 Std., solo[1]

www.uelisteck.ch

 

Multivisionsvortrag von Ueli Steck in Basel, Februar 2008.
Fotos Iwan Borer, Erschwil